Ausbildungskonzept allgemein

Unser Spital als Ausbildungsort - Leitsatz

Das Spital Affoltern ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb, der Lehrlinge als junge Nachwuchskräfte betrachtet. Berufe im Bereich Gesundheitswesen, Gastronomie, kaufmännische und technische Berufe, die innerhalb unseres Spitals ausgeübt werden, bietet es auch als Lehrberufe an. Zusätzlich ermöglichen wir den Jugendlichen im Berufsfindungsprozess, mittels Informationstag, Schnuppertag oder Praktika verschiedene Berufe kennen zu lernen.

Grundsätze

Lehrlinge werden nach den vom BBT (Bundesamt für Berufsbildung & Technik) vorgegebenen Richtlinien ausgebildet.

Unsere Lehrlinge werden nach einheitlichen Prinzipien ausgebildet.
Das heisst: on the job und branchen-spezifisch

  1. Wir betrachten unsere Auszubildenden als junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
    Das heisst: Sie sind nicht nur Kostenfaktoren, sondern werden so weit wie möglich in den aktiven Arbeitsprozess einbezogen.
  2. Wo und wann immer möglich, werden Lehrlinge ausgebildet.
    Die personelle und zeitliche Kapazität der Ausbildnerinnen und Ausbildner muss betrieblich sichergestellt sein.
    Das Spital Affoltern betrachtet es als seine Pflicht, auch bei ungünstiger Konjunktur Lehrlinge auszubilden.
  3. Die Ausbildung der Lehrlinge erfolgt in der Regel nach dem Miliz-System.
    Das heisst, dass AusbildnerInnen und ReferentInnen in ihrer Funktion als MitarbeiterInnen / SachbearbeiterInnen die Aufgaben der Lehrlingsausbildung nebenamtlich wahrnehmen. Zusätzlich werden speziell ausgebildete MitarbeiterInnen zur Betreuung der Auszubildenden herangezogen.
  4. Mit einer guten Lehrlingsausbildung pflegen wir das Image des Spitals Affoltern mit.
    Wir sind bestrebt, dass die am besten geeigneten MitarbeiterInnen sich um die Lehrlinge kümmern (als Lehrlingsverantwortliche, AusbildnerInnen).
    Es ist eine Auszeichnung und Ehre, unsere Lehrlinge auszubilden und zu betreuen. Nur MitarbeiterInnen mit besonderem Flair für Jugendliche und den erforderlichen methodischen und didaktischen Kenntnissen und Fähigkeiten können diese Aufgabe wahrnehmen.
  5. Die Förderung der Lehrlinge soll ganzheitlich erfolgen.
    Das heisst: In der Ausbildung werden fachliche, methodische und persönliche Kompetenzen gefördert, und tragen so zur Entwicklung der Jugendlichen bei.
  6. Die Rekrutierung der Lehrlinge erfolgt nach einheitlichen Prinzipien.
    Jugendliche, die eine Lehre im pflegerischen, kaufmännischen, gastronomischen oder technischen Bereich am Spital Affoltern machen möchten, werden einem fairen Auswahlverfahren unterzogen. Neben der normalen Ausbildung soll für geeignete Lehrlinge der Berufsmatura-Abschluss ermöglicht werden.
  7. Ausbildungspolitik
    Die Ausbildung in den verschiedenen Bereichen erfolgt nach einheitlichen Richtlinien. Die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ist erwünscht und gewährleistet eine umfassende und qualifizierte Ausbildung. Um Gemeinsamkeit zur fördern, finden bereichsübergreifende Aktivitäten statt. Das Spital Affoltern pflegt den Kontakt zu den Berufsschulen und respektiert die Gesetzgebung zum Schutz der Jugendlichen.

weitere Informationen zu den Gesundheitsberufen